16.05.2017

Jan Wulf-Schnabel zum Ashoka-Fellow ernannt

Ernennung zum Ashoka-Fellow im Berliner Allianz-Forum

Dr. Jan Wulf-Schnabel, Geschäftsführer des Instituts für Inklusive Bildung, ist im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Berliner Allianz-Forum am 15. Mai 2017 zum Ashoka-Fellow 2017 ernannt worden.

Das Social-Entrepreneur-Netzwerk Ashoka mit Sitz in Washington ist die weltweit größte Organisation zur Förderung von Sozialunternehmern. Ashoka fördert Menschen, die sich mit innovativen Ideen dafür einsetzen, die Gesellschaft zum Positiven zu verändern. Jan Wulf-Schnabel ist eine der sechs Personen, die dieses Jahr in Deutschland als Fellow ausgewählt wurde.

Mit der Qualifizierung von Menschen mit Behinderungen zu Bildungsfachkräften am Institut für Inklusive Bildung zeigt Jan Wulf-Schnabel ganz konkret Wege für eine gelingende Inklusion auf: Als Expertinnen und Experten in eigener Sache bieten die Bildungsfachkräfte an Hochschulen und in der beruflichen Weiterbildung praxisnahe Lehrveranstaltungen an. Im Austausch und auf Augenhöhe mit zukünftigen Lehr-, Fach- und Leitungskräften sensibilisieren sie für die spezifischen Fähigkeiten und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen. Diese wertvolle Arbeit stärkt das Selbstvertrauen der Bildungsfachkräfte und ermöglicht es ihnen, auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt zu sein. Zugleich trägt ihre Arbeit dazu bei, dass Studierende dazu befähigt werden, in ihren zukünftigen Berufen in Schule, Verwaltung oder Sozialer Arbeit Inklusion umzusetzen.

Für diesen weltweit einmaligen, praxisnahen Weg zur Stärkung der Inklusion, verbunden mit der Öffnung der Hochschulen für Menschen mit Behinderungen, wurde Jan Wulf-Schnabel als Ashoka-Fellow ausgewählt. Das Fellowship-Programm umfasst neben Beratung, Weiterbildung  und finanzieller Unterstützung die Einbindung in ein weltweites Netzwerk, dessen Ziel es ist, aktiv zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beizutragen.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage von Ashoka:

http://www.germany.ashoka.org/unsere-neuen-ashoka-fellows

Einen Bericht im Focus money online finden Sie hier:

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/ashoka/ashoka-fellows-2017-nur-dass-sie-es-wissen-diese-sechs-menschen-verbessern-im-naechsten-jahr-die-welt_id_7139250.html

Ein kurzes Filmportrait finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=5rvDcQV_8fI&feature=youtu.be