Formate

Die Bildungsleistungen erfolgen in unterschiedlichen Formaten. In der Regel leisten zwei Bildungsfachkräfte plus eine pädagogische Assistenz die Bildungsarbeit oder eine Bildungsfachkraft arbeitet mit einer hauptamtlichen Lehrkraft zusammen (Co-Teaching). Je nach Größe und Ausrichtung können bis zu fünf Bildungsfachkräfte zum Einsatz kommen und mit weiteren Referentinnen und Referenten zusammenarbeiten.

Die Formate der Bildungsleistungen sind sehr flexibel. Dazu gehören:

  • Hochschul-Seminare im Umfang von zwei Semesterwochenstunden
  • Vorlesungssitzung an Hochschulen
  • Fachschulische Unterrichteinheiten
  • Vorträge auf Tagungen und Konferenzen
  • Übungen und Mitwirkungen in Einzelsitzungen als Gastreferentinnen und Gastreferenten
  • Workshops (eintägig oder mehrtägig)
  • Geführte Exkursionen zu Einrichtungen und Diensten für Menschen mit Behinderungen
  • Weiterbildungsseminare
  • Inhouse-Schulungen
  • Studienreisen
  • Großgruppenveranstaltungen (bis ca. 300 Personen)

So haben die Bildungsfachkräfte etwa bereits ein Seminar mit dem Titel „Classroom-Management in inklusiven Settings“ am Zentrum für Lehrerbildung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchgeführt, eine Inhouse-Schulung zu „Lebenswelten von Menschen mit Behinderungen – Experten in eigener Sache berichten“ für Mitarbeitende des eines Ministeriums oder einen Vortrag in der Vorlesung „Inklusion“ der Europa-Universität-Flensburg gehalten.