Das Kieler Institut für Inklusive Bildung gewinnt beim Social Innovation Tournament

Der Preis des Instituts für Inklusive Bildung für den 2. Platz beim Social Innovation Tournament.

Beim großen Finale des Social Innovation Tournament am 07. Oktober 2021 in Lissabon ist das Institut für Inklusive Bildung mit dem 2. Preis ausgezeichnet worden. Als eines der besten Sozialunternehmen Europas ist es beim Finale gemeinsam mit weiteren Finalist*innen im Rahmen einer pitching competition angetreten. Für die zehnte Ausgabe des Social Innovation Tournament wurden die 15 Finalist*innen aus insgesamt 280 Bewerber*innen ausgewählt.

Geschäftsführerin Gesa Kobs und Bildungsfachkraft Samuel Wunsch präsentierten das Projekt des Instituts für Inklusive Bildung vor einer Jury aus Expert*innen für soziale Innovation aus Wissenschaft und Wirtschaft. In Vorbereitung auf das Finale in Lissabon hatten Kobs und Wunsch in den vergangenen Wochen die Chance, an einem maßgeschneiderten Trainingsprogramm des Social Innovation Tournament teilzunehmen. Mit großem Erfolg: Das Institut für Inklusive Bildung mit Sitz in Kiel überzeugte die Jury mit seinem Konzept und seiner Präsentation und gewinnt den 2. Preis, der mit 30.000 Euro dotiert ist.

Social Innovation Tournament ist eine Initiative des Instituts der Europäischen Investitionsbank, die sich zum Ziel gesetzt hat, „Europas beste Sozialunternehmen“ zu fördern. Diese unterstützt soziale Innovationen und Unternehmer*innen, die soziale, ethische oder ökologische Ziele verfolgen oder bestrebt sind, einen sozialen Mehrwert zu schaffen und zu erhalten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.