Institut mit Expertise von Menschen mit Behinderungen in eigener Sache

Das Institut für Inklusive Bildung entwickelt und realisiert Bildungsangebote von und mit Menschen mit Behinderungen. Als qualifizierte Bildungsfachkräfte vermitteln sie die Lebenswelten, Bedarfe und spezifischen Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen. Das Team sensibilisiert (künftige) Lehr-, Fach- und Leitungskräfte auf Augenhöhe.

Das Institut für Inklusive Bildung vernetzt und unterstützt Menschen in Fach- und Hochschulen, Politik, Verwaltung, Verbänden und Unternehmen, damit Inklusion in der Praxis gelingt.

Das Institut für Inklusive Bildung qualifiziert Menschen mit Behinderungen zur Bildungsarbeit und schafft Arbeitsplätze. Als Bildungsfachkräfte leisten sie wertvolle Beiträge in der Bildungsarbeit. Davon sollen sie gut leben können.

Dialog in einem Hörsaal

Das Institut für Inklusive Bildung ist eine selbstständige, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel angegliederte Einrichtung. In seiner Rechtsform ist das Institut für Inklusive Bildung eine gemeinnützige GmbH. Gesellschafterin ist die Stiftung Drachensee.

Logo der CAULogo der Stiftung Drachensee

Auf der linken Seite des Bildes ist eine Leinwand mit einer Präsentation des Institut für Inklusive Bildung zu sehen. Daneben steht ein Rednerpult an dem Fabian van Essen steht und einen Vortrag hält.

Vorstellung Institut für Inklusive Bildung in Glasgow

Prof. Dr. Fabian van Essen hat das Institut für Inklusive Bildung beim World Congress of the International Association for the Scientific Study of Intellectual and Developmental Disabilities in Glasgow vorgestellt.
Das Team des Instituts für Inklusive Bildung sitzt auf mehreren Sitzreihen in einem Hörsaal.

Neue Geschäftsführung am Institut für Inklusive Bildung

Das Institut für Inklusive Bildung hat eine neue Geschäftsführerin: Frau Gesa Kobs hat am 5. August diese Aufgabe vom Gründer des Instituts Herrn Dr. Jan Wulf-Schnabel übernommen.
Ein Gruppenfoto aller Qualifizierungsteilnehmenden und Bildungsfachkräfte sowie Projektteams vor dem Gebäude der Universität.

Angehende Bildungsfachkräfte treffen sich erstmals

Der erste deutschlandweite Fachtag für Bildungsfachkräfte am 8. August 2019 war ein voller Erfolg! Dazu sind 18 angehende Bildungsfachkräfte aus drei Standorten in Deutschland zusammen mit ihren Projektteams angereist. Ziel war ein gemeinsamer fachlicher Austausch und sich kennen zu lernen.